Wenn Ihre Angehörige, Ihr Angehöriger zu Hause gestorben ist, muss der behandelnde Arzt (Hausarzt) informiert werden. Dieser stellt die Todesbescheinigung aus. Ist Ihr Angehöriger im Spital gestorben, erhalten Sie die nötigen Unterlagen direkt von der Spitalverwaltung. Dann nehmen Sie Kontakt mit dem Bestatter auf.

Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn's hoch kommt,
so sind's achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint,
ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fähret schnell dahin,
als flögen wir davon. … Lehre uns bedenken,
dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.


Psalm 90, 10 und 12

Sie sind frei in der Wahl des Bestatters. Hier in Zweisimmen haben wir seit Jahren eine gute Zusammenarbeit mit Andreas (Res) Müller, der unter der Rufnummer 033 722 0204 telefonisch zu erreichen ist. Er oder der von Ihnen gewählte Bestatter wird Sie über die weiteren Schritte informiert.

In Absprache mit dem Pfarramt werden der Ort und die Zeit der Bestattung festgelegt.

In Zweisimmen haben wir das System der Amtswochen; das bedeutet, dass die Zuständigkeit für Amtshandlungen zwischen Pfr. Alfred Müller und Pfr. Günter O. Faßbender wechseln. Auch darüber ist Andreas Müller informiert; er wird ihnen den Pfarrer nennen, der in der vorgesehenen Woche Dienst hat. Nehmen Sie bitte rechtzeitig mit dem Pfarrer Kontakt auf, um den Trauergottesdienst vorzubereiten; es ist oftmals mehr zu besprechen und zu regeln, als einem auf den ersten Blick bewusst ist.

In unserer Kirchgemeinde Zweisimmen ist es üblich, dass sich die Trauergemeinde (nach Wunsch auch nur der engste Familienkreis) um 12:00 Uhr vor der Leichenhalle trifft („Besammeln“). Insbesondere im Winter und bei schlechter Witterung kann dies vor allem bei älteren Trauergästen eine zusätzliche Belastung darstellen. Darum haben wir in den letzten Jahren wiederholt „aus der Kirche heraus“ beerdigt: die Trauergemeinde trifft sich gleich zur Abdankung in der Kirche und geht anschliessend zum Grab. Beide Formen sind möglich; es ist Ihnen überlassen, welche der beiden Sie für Ihre Angehörige, für Ihren Angehörigen wählen.

Nach der Aussegnung am Grab beginnt der Gottesdienst zur Abdankung in der Kirche. In der Regel übernimmt unser Organist Jürg Heinzelmann den Orgeldienst und begleitet den Gemeindegesang. In den letzten Jahren kommt es immer wieder vor, dass sich nur eine kleine Trauergemeinde zur Abdankung versammelt. Dann kann über unsere Anlage passende Musik von CD oder anderen Tonträgern gespielt werden.

Wenn Sie andere Wünsche haben, sind wir gerne mit Ihnen im Gespräch.

Mit der von Ihnen gewählten Pfarrerin oder dem Pfarrer besprechen Sie die Gestaltung der Abdankungsfeier. Gemeinsam zu singende Lieder werden ausgewählt. Über den gewünschten Predigttext wird gesprochen. Hier wählt man gerne den Konfirmationsspruch oder den Trauvers – sofern noch vorhanden. Oft wird nach der Predigt ein Lebenslauf des Verstorbenen vorgelesen; dies können gerne Angehörige übernehmen. Weitere persönliche Elemente wie Gedichte, Lieder oder Musikstücke, die dem Verstorbenen wichtig waren, oder Worte von Angehörigen können eingebaut werden.

Auch wird über die gewünschten Bekanntmachungen / Abkündigungen gesprochen: Wer ist zum anschliessenden Traueressen eingeladen? Wo findet dieses statt? Wofür soll die Kollekte bestimmt sein? Wann wird der Trauersonntag gehalten?

Für die Trauerfeiern ist Orgelmusik vorgesehen. Die Musik ist für Kirchenmitglieder kostenlos. Wünschen Sie spezielle musikalische Beiträge, dann wenden Sie sich bitte an die Pfarrer. Kommt der Organist für eine Probe mit einem Solisten, wird diese den Hinterbliebenen in Rechnung gestellt.

Auf dem Taufstein der Kirche steht ein einfacher Blumenschmuck. Möchten Sie den Abdankungsraum schmücken oder etwas Besonderes in der Kirche hinstellen, besprechen Sie das am besten mit der

Sigristin: Magdalena Blatter, Hinderi Gasse 34, Zweisimmen, mobil 079 782 11 71

In Zweisimmen ist es üblich, dass im Anschluss an die Abdankung oder die Aussegnung am Grab die Trauerfamilie persönlich zum Traueressen einlädt.

Unser Sekretariat gibt Ihnen das Ergebnis der Beerdigungskollekte bekannt, sobald dieses hier vorliegt. Ebenso werden die Verdankungen der bedachten Organisationen an Sie weitergeleitet. Üblicherweise wird am Sonntag nach der Trauerfeier der Trauersonntag gehalten. In den Abkündigungen dieses Sonntags wird der Verstorbenen und ihrer Angehörigen gedacht. Zum Ewigkeitssonntag des laufenden Jahres werden Sie mit einem persönlichen Schreiben eingeladen.

Ein offenes Wort soll in diesem Zusammenhang nicht fehlen: Mit dem Austritt aus der Kirche verzichtet man auch auf eine kirchliche Bestattung. Grundsätzlich gilt es, den Wunsch des / der Verstorbenen zu respektieren. Wenn aber den Angehörigen aber eine kirchliche Abdankung wichtig ist, sind die Pfarrer gerne bereit, gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu finden.

 

Sekretariat

Reformierte Kirchgemeinde Zweisimmen
Susanne Oswald
Kirchgasse 6
3770 Zweisimmen

Wichtige Telefonnummern und E-Mail Adressen

Pfarrer | Günter Fassbender | Tel. 033 722 12 69 und 079 933 16 36 | E-Mail
Pfarrer | Alfred Müller | Tel. 033 335 46 18 und 077 407 43 45 | E-Mail
Präsidentin des Kirchgemeinderates | Helen Eymann | Tel. 079 748 28 37 | E-Mail
Sigristin | Magdalena Blatter | Tel. 079 782 11 71 | E-Mail
Sekretariat | Tel. 033 722 28 98 | E-Mail | (Dienstag 13.30–17.30 Uhr und Donnerstag 13.30–17.30 Uhr)
Leitung KUW 2.– 6. Klassen | Gertrud Gobeli | Tel. 033 773 66 93 | E-Mail
Familien- und Paarberatung | Beat Siegfried | Tel. 033 221 45 75 | E-Mail