2017 in Chintheche

In den letzten beiden Adventssammlungen stand bei der reformierten Kirchgemeinde Zweisimmen die Unterstützung der Arbeit zweier Ärzte im Landspital Chintheche in Malawi im Fokus. Ende April machte sich eine siebenköpfige Gruppe aus Zweisimmen und Umgebung auf den Weg, um vor Ort zu sehen, welche Früchte das Engagement der beiden Ärzte Dr. Gabi Kortmann und Dr. Karl Eiter getragen hat.

 

In einem Land, in dem das Versagen der Regierung an allen Ecken und Enden mit Händen greifbar ist, ist das Gesundheitswesen auf dem Land besonders betroffen. So mußten wir in Chintheche feststellen, daß ohne das Engagement der beiden Ärzte so gut wie kaum eine verläßliche medizinische Versorgung der Bevölkerung im Gebiet rund um Chintheche gewährleistet ist. Die beiden haben in den vergangenen 14 Monaten wirklich großes geleistet: wesentliche Teile des Spitals für ca. 60 Patienten wurden renoviert, wichtige Einrichtungen wie der OP-Saal, die Sanitärräume wurden grundlegend erneuert, Geräte wiederinstandgesetzt, das gesamte Spitalgelände aufgeräumt und von Müll und Abfall befreit. Außerdem wurde eine Werkstatt gebaut und eingerichtet. Offenbar führte dies auch zu einem Umdenken des einheimischen Personals, das uns bei unseren Gesprächen mehrfach versicherte, den nun erreichten Zustand gewissenhaft erhalten zu wollen. Hierfür wird William Banda Sorge tragen, der die Werkstatt gebaut hat und von nun an gewissenhaft betreut.

Allerdings haben Dr. Kortmann und Dr. Eiter einen hohen persönlichen Preis für ihr Engagement gezahlt. Sie waren über längere Zeit mehr oder weniger an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden im Einsatz, wurden öfters in der Nacht zu komplizierten Geburten und Kaiserschnittentbindungen geholt, denn sie waren über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten die einzigen Ärzte in diesem Spital. Geschafft und ausgepowert haben sie sich nun erst einmal zu einem Heimaturlaub in Thüringen verabschiedet, den sie auch wirklich nötig haben. Im Sommer werden sie dann zurückkehren.

Unsere Gruppe gewann in Chintheche auch in den Gesprächen mit den beiden Ärzten den Eindruck, daß mit den Spenden und Mitteln aus Zweisimmen hier ein wirklich sinnvolles Projekt finanziert wurde, das direkt der Bevölkerung von Chintheche zugute kommt. Und es macht Sinn, dieses fortzusetzen und die beiden Ärzte weiter in ihrer Arbeit zu unterstützen. Auch das einheimische Personal hat von der Arbeit der beiden Ärzte profitiert: nicht nur haben sie neue Erkenntnisse für ihre Alltagsarbeit gewinnen können, sie haben auch gesehen, mit welch geringen Mitteln das Spital insgesamt und seine Einrichtung in einen gebrauchsfähigen zustand versetzt und erhalten werden kann.

Wir werden nun gemeinsam mit dem Kirchgemeinderat überlegen, wie wir auch längerfristig diese sinnvolle Arbeit fortsetzen können. Daß unsere Unterstützung in chintheche weiter dringend gebraucht wird, steht dabei außer Frage. Auch die Lieferung von Medikamenten über die Aktion Medeor, die in vielen Entwicklungsländern tätig ist, wird weiter gehen müssen, denn die malawische Regierung ist nicht in der Lage, die benötigten Medikamente ausreichend und zuverlässig zur Verfügung zu stellen. Aber es wird in Zukunft auch darum gehen müssen, Ärztinnen und Ärzte, Schwestern und Pfleger für einen Einsatz in Chintheche zu gewinnen. Auch drei, vier Wochen Mitarbeit in Chintheche können schon einen interessanten Einblick in die Nöte und Freuden der Menschen am Ufer des Malawisees vermitteln.

Günter O. Faßbender

            

        

    

Sekretariat

Reformierte Kirchgemeinde Zweisimmen
Susanne Oswald
Kirchgasse 6
3770 Zweisimmen

Wichtige Telefonnummern und E-Mail Adressen

Pfarrer | Günter Fassbender | Tel. 033 722 12 69 und 079 933 16 36 | E-Mail
Pfarrerin | Linda Grüter | Tel. 033 722 72 00 | E-Mail
Präsidentin des Kirchgemeinderates | Helen Eymann | Tel. 079 748 28 37 | E-Mail
Sigristin | Magdalena Blatter | Tel. 079 782 11 71 | E-Mail
Sekretariat | Tel. 033 722 28 98 | E-Mail | (Dienstag 13.30–17.30 Uhr und Donnerstag 13.30–17.30 Uhr)
Leitung KUW 2.– 6. Klassen | Gertrud Gobeli | Tel. 033 773 66 93 | E-Mail
Familien- und Paarberatung | Beat Siegfried | Tel. 033 221 45 75 | E-Mail

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Datenschutzerklärung Einverstanden