September 2018 - Jeder Rappen lohnt…

September 2018 - Jeder Rappen lohnt…… so ließe sich vielleicht am besten das überschreiben, was wir bei unserer Reise nach Chintheche in Malawi erlebt und gesehen haben. Kurz zur Erinnerung in die Vergangenheit: Anfang Mai 2017 waren wir mit einer kleinen Gruppe aus Zweisimmen und Umgebung in Chintheche. Das dortige Spital wurde durch die OeME-Gruppe, die Adventssammlung und zahlreise Gönner aus Zweisimmen unterstützt, insbesondere die Arbeit von zwei deutschen Ärzten, die ihren Dienst im Chintheche rural Hospital versahen. Ausgebrannt und ausgepowert, beendeten die beiden nach etwa anderthalb Jahren ihre Arbeit dort, gesundheitlich und auch sonst ziemlich angeschlagen angesichts der täglichen Herausforderungen im Spital.

Weiterlesen

 

September 2018 - 10.00 Uhr in Chintheche

September 2018 - 10.00 Uhr in ChinthecheMitte September, gegen 10.00 Uhr am Montagmorgen im Chintheche rural Hospital, Malawi. Unter den Bäumen haben sich die ersten „Out-Patients“ – „ambulante Patientinnen und Patienten“ im Schatten niedergelassen. Manche von ihnen sind bereits vor Sonnenaufgang zu Hause losgegangen in einem der vielen kleinen Dörfer oder Einzelgehöfte zwischen der gewaltigen Bergkette im Westen und dem Ufer den Malawi-Sees im Osten. Ihren Chintenje, ein buntes Stück Stoff, das als Bettuch, Tischdecke, Babytragetuch und Rock bei Männern wie Frauen beliebt ist, haben sie im Gras ausgebreitet und sich darauf gelegt. Mit erstaunlicher Geduld warten sie ab, bis die Tür zu einem der drei Untersuchungsräume aufgeht und sie endlich an der Reihe sind.

Weiterlesen

 

Juli 2018 Notruf aus Chintheche

Juli 2018 Notruf aus ChinthecheEnde Mai erreichte uns ein Notruf aus Chintheche, genauer gesagt: ein dringende E-Mail. Unser Mitarbeiter dort, Mr Banda, der für den technischen Dienst im Spital verantwortlich ist, berichtete von der vergangenen Regenzeit.

Die hat in ganz Malawi und besonders in der Region um Chintheche enorme Mengen Niederschlag gebracht und im Spital massive Schäden verursacht. Gott sei Dank sind die Dächer dicht. Aber das Regenwasser hat Sand, Blätter und anderes Material in die Kanalisation gespült. Nun sind die Abwassergräben verstopft.

Damit nicht genug, auch die Abwasserleitungen aus den Stationstoiletten sind in Mitleidenschaft gezogen worden. Umfangreiche Reinigungs- und Sanierungsarbeiten sind nötig, an einigen Stellen müssen die alten Leitungen auch erneuert werden.

Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

Januar 2018 – Das Aus für die medizinische Unterstützung in Chintheche

Januar 2018 – Das Aus für die medizinische Unterstützung in ChinthecheDie ursprünglich für diese Woche geplante Ausreise der beiden deutschen Ärzte nach Malawi ist ausgesetzt. Dr. Gabi Kortmann ist schwer erkrankt; eine Tropenreise ist ihr vom Arzt verboten worden. Dr. Karl Eiter kann alleine so gut wie nichts ausrichten. Außerdem muß er sich um seine erkrankte Lebensgefährtin kümmern. Ein Ersatz oder – wie seinerzeit angedacht – eine Ergänzung des Teams ist aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht möglich. Die Ärztekammern sowohl in Deutschland wie in der Schweiz, mit denen wir diese Frage eingehend besprochen haben, haben uns dringend davon abgeraten.

Weiterlesen

 

Juni 2017 - Chintheche

Juni 2017 - ChinthecheVielleicht haben Sie schon die Berichterstattung nach unserer Malawi-Reise in der örtlichen Presse verfolgt; dort sind bereits erste Berichte erschienen. An dieser Stelle möchte ich nochmals allen Spenderinnen und Spendern, allen Unterstützerinnen und Unterstützern herzlich für ihren Einsatz danken. Denn mit dem zusammengelegten Geld in den letzten beiden Adventsaktionen und vielen zusätzlichen Spenden ist wirkliches Sinnvolles gemacht worden. Da sieht man bereits, wenn man nun das Spitalgelände von Chintheche betritt: wo im Herbst 2015 noch jede Menge Abfall und Schrott herumlag, ist nun eine aufgeräumte, grüne Fläche zwischen den einzelnen Stationsgebäuden zu sehen.

Weiterlesen

 

April 2017 - Neues aus Chintheche

April 2017 - Neues aus ChinthecheWenn Sie, geneigte Leserin, geneigter Leser dieses Kirchenblatt in Händen halten, dann ist eine kleine Gruppe von Menschen aus Zweisimmen in Malawi unterwegs. Wir reisen durch das Land, um uns einen Eindruck von den Lebensbedingungen der Menschen und von der Landschaft zu verschaffen. Programmatischer Schlusspunkt werden dabei einige Tage in Chintheche sein. Hier wollen wir das Spital besuchen, in dem die beiden Ärzte Dr. Gabi Kortmann und Dr. Karl Eiter mit unserer kräftigen Unterstützung seit nunmehr über einem Jahr arbeiten.

Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

März 2017 - Was ist los in Chintheche?

März 2017 - Was ist los in Chintheche?Seit Anfang Februar sind die beiden Ärzte wieder im Rural Hospital in Chintheche tätig, nachdem sie ihren wohlverdienten Weihnachtsurlaub im heimischen Thüringen verbracht haben. Zur Zeit ist in Malawi noch Regenzeit. Aus der Hauptstadt Lilongwe wurden heftige Überschwemmungen gemeldet; die Hauptverkehrsachse, die Malawi von Nord nach Süd durchläuft, ist an verschiedenen Stellen unterbrochen, weil Straßen weggeschwemmt und Brücken zerstört wurden. So rollt deutlich weniger Verkehr durch die kleine Stadt am Ufer des Malawisees.

Weiterlesen

 

 

Sekretariat

Reformierte Kirchgemeinde Zweisimmen
Susanne Oswald
Kirchgasse 6
3770 Zweisimmen

Wichtige Telefonnummern und E-Mail Adressen

Pfarrer | Günter Fassbender | Tel. 033 722 12 69 und 079 933 16 36 | E-Mail
Pfarrerin | Linda Grüter | Tel. 033 722 72 00 | E-Mail
Präsidentin des Kirchgemeinderates | Helen Eymann | Tel. 079 748 28 37 | E-Mail
Sigristin | Magdalena Blatter | Tel. 079 782 11 71 | E-Mail
Sekretariat | Tel. 033 722 28 98 | E-Mail | (Dienstag 13.30–17.30 Uhr und Donnerstag 13.30–17.30 Uhr)
Leitung KUW 2.– 6. Klassen | Gertrud Gobeli | Tel. 033 773 66 93 | E-Mail
Familien- und Paarberatung | Beat Siegfried | Tel. 033 221 45 75 | E-Mail

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Datenschutzerklärung Einverstanden